05.05.2013 Joscho Stephan & Kai Heumann in Langenberg

Rezension aus:

Janina aus dem Siepen; In: WAZ. 06.05.2013. 

from: http://www.derwesten.de/staedte/velbert/gypsy-swing-trifft-latinguitar-id7924185.html


ALLDIEKUNST-HAUS

Gypsy Swing trifft Latinguitar

06.05.2013 | 17:36 Uhr

Langenberg.   Hin und wieder spielen sie zusammen: die Gitarren-Virtuosen Joscho Stephan und Kai Heumann. Diesmal hatte das Publikum im AlldieKunst-Haus das Glück, dabei zu sein.

Auf eine Reise rund um die Welt nahmen die Gitarristen Joscho Stephan aus Mönchengladbach und Kai Heumann aus Remscheid die Besucher ihres Konzertes im AlldieKunst-Haus mit. Überschrieben mit dem Titel „Gypsy Swing meets Latinguitar“ beeindruckten die beiden Ausnahmemusiker mit einem breitgefächerten Repertoire, das weit über Swing und lateinamerikanische Musik hinausging. Bereits zum sechsten Mal hatte Veranstaltungsleiter Norbert Bauer Publikum in das ehemalige Aldi-Kaufhaus geladen und präsentierte hier ein Konzert der Spitzenklasse.

„Schön, dass trotz des tollen Wetters so viele gekommen sind“, freute sich Joscho Stephan gleich zu Beginn des Konzerts, das die beiden mit einer musikalischen „Eskalation“ einleiteten. Die Besucher erwartete danach ein zweistündiges, abwechslungsreiches Programm, in dem neben Gypsy Swing a lá Django Reinhardt, Jazztöne von Sacha Distel oder Swingklassiker von Frank Sinatra auch Eigenkompositionen zu hören waren.

Bereits nach wenigen Tönen hatten die beiden charismatischen Musiker das Publikum fest im Griff. Kurze Einwürfe bekannter Melodien aus „Peer Gynt“ oder „Can’t take my eyes off you“ zauberten den Besuchern ein Lächeln ins Gesicht. Immer wieder gab es Szenenapplaus für eine Musikauswahl, die von traurig bis fröhlich, von leise bis sehr laut reichte und nicht nur Emotionen, sondern auch Lebensgefühle darstellte. Mal fühlte man sich an die spanische Riviera, dann wieder ins Paris der 30er Jahre oder einen irischen Pub versetzt. Gewechselt wurde dabei zwischen vier Gitarren, die Kai Heumann – Chef des Wuppertaler Gitarrenzentrums – selbst gebaut hat. Zur Pause konnten sich die Besucher selbst von der Qualität der Instrumente überzeugen. Auch AlldieKunst-Chef Bauer zeigte sich beeindruckt von den Musiker: „Ich habe sie vor einigen Monaten in Wuppertal gehört und war hellauf begeistert. Schön, dass es dem Rest der Besucher heute auch so geht.“ Dabei sind Stephan und Heumann keineswegs ein festes Duo. Beide sind zumeist solo oder in anderen Konstellationen unterwegs, spielen aber hin und wieder zusammen. „Wir kennen uns schon seit einigen Jahren und machen immer mal wieder Musik zusammen“, erzählt Joscho Stephan. „Unser Repertoire spiegelt daher sowohl Kais Vorliebe für lateinamerikanische Musik als auch meine für den Gypsy Swing von Django Reinhardt wieder. Darüber hinaus sind im Laufe der Jahre aber noch viele andere Stücke hinzu gekommen, so dass es jetzt wirklich bunt gemischt ist.“

Janina aus dem Siepen

Joscho Stephan & Kai Heumann geben am 05.05.2013 um 17.00 Uhr ein Konzert in Velbert Langenberg:

weitere Infos gibt es hier: http://alldiekunst.com/joscho-stephan/

 © UK 2012-2017